Archiv für die Kategorie ‘Toys’

25 Jan
2015 by Phil

Google Cardboard – Das beste Stück Karton das ich mir je gekauft habe

GoogleKarton
Ein Karton und zwei Linsen und ein Smartphone. Mehr braucht es nicht für 3D Virtual Reality.
Klar kommt es nicht an ein für VR konzipiertes System wie Oculus Rift ran. Im Gegensatz zu Oculus welches immer noch kein Veröffentlichungstermin hat, kann man sich eine Kartonbrille aber schon jetzt zusammenfalten.
Die Cardboard-Apps zeigen schon mal, was alles so möglich sein könnte. Mitten in einem Konzert von Paul Mc.Cartney sein oder bei einem Filmtrailer im gleichen Raum wie die Akteure zu sein ist wirklich verdammt cool!
Virtuelle 3D-Fahrten durchs X-beliebige Landschaften sind auch beeindruckend, mit der Zeit dann aber auch nicht mehr so spannend.
Bei dx.com gibts die Cardboards ab 4 Dollar und für diesen Preis kann ich also allen so einen Karton nur empfehlen. Die zum Teil über 20 Euro die man bei lokalen Händlern dafür zahlen müsste sind dann schon übertrieben. Mehr als ein Spielzeug das einem kurz mal fasziniert und das Potential der Zukunft aufzeigt ist es nämlich (noch) nicht.

11 Dec
2014 by Phil

Die Brustvergrösserungs-Kralle

Brustvergrösserungskralle
Die Brust vergrössert sich die Frau am einfachsten per Vibration, per Busenquetscher oder jetzt endlich auch mit der Brustvergrösserungs-Kralle.
Diese ist ganz einfach anzuwenden und soll der Brustvergrösserungs-Therapie von Takiko Shindo nachempfinden. Wie Takiko das so macht zeigt sie uns in ihrem Video:

Man sieht auf dem Vorher-Nachher-Bild: Ganze 3 cm lassen sich da schon mal rausholen.
Brustvergrösserungskralle Vorher Nachher

Für 3000 Yen (25CHF) gibts die Brustvergrösserungs-Kralle auf Amazon Japan zu kaufen. Das Geld kann man sich aber auch sparen und sich direkt bei mir melden. Die Brustvergrösserungs-Kralle wurde nämlich auf Grund meiner Handform kreiert.
via

19 Nov
2014 by Phil

Der Advent kann kommen

LegoAdventskalender
Ich kann mit dem Advent so gut wie gar nichts anfangen. Heuchlerische “ruhige und besinnliche Weihnachtszeit”.
Mit diesem Lego Star Wars Adventskalender (es ist kein Lego Adventskalender und kein Star Wars Adventskalender und kein Lego Star Wars Kalender!) gibt es im Dezember doch jeden Tag etwas kleines zu feiern. Man muss sich halt irgendwie einrichten.

4 Oct
2014 by Phil

Hamsterupdate: Das Gehäuse ist fertig

Hamsterstats
Das Gehäuse für die Hardware welche die Daten auf die Hamstertracker-Webseite liefert ist fertig!
Es musste noch eine Feile her um die letzten Schliffe zu machen, so dass das Gehäuse dann auch schön zusammengesteckt werden konnte. Jetzt ist
HämstBoxFertig
Auf der einen Seite lässt sich der Sensor anschliessen. Zusätzlich sind noch weitere freie Pins auf dem Stecker welche man für zukünftige Ideen verwenden könnte. Gegenüber ist der USB-Stecker, welcher lediglich der Stromversorgung dient.
Das ganze ist schön kompakt und funktioniert!
HämstBoxFertigMit2Franken
Danke nochmals dem Hans und dem Atelier im Sandkasten für die Unterstützung.

3 Oct
2014 by Phil

Entenmasken für Hunde

Entenmasken für Hunde

Erinnert ihr euch an “Entenschnäbel sind Hundemasken” ? Aus gleichberechtigungsunbekannten Gründen gibt es jetzt für Hunde auch Maulkörbe in Form von Entenmasken.
Oh und die Dinger kommen natürlich aus Japan und heissen “Quack

Entenmasken für Hunde2.
via

3 Oct
2014 by Paula

Nenne die Dinge beim Namen – besondere Geschenkideen für jeden Anlass

Namen© istock.com/patrickheagney

Heutzutage ein wirklich aussergewöhnliches Geschenk zu finden, ist gar nicht so einfach. Deswegen wollen viele mit einer ganz persönlichen Note aus dem Normalen etwas Besonderes machen.
mehr…

30 Sep
2014 by Phil

Hamsterupdate: Ein Gehäuse wird geboren

Hamsterstats
Der Spark Core hat den RaspberryPi definitiv ersetzt und macht seine Aufgabe einwandfrei. Was jetzt noch fehlt ist ein Gehäuse.
Da der Spark so klein ist, lässt sich hier ein Gehäuse auch gut ausdrucken. Also los, ausprobieren: Erstmal im SketchUp ein Gehäuse designed in welches ich dann den Print einfach reinschieben kann und gut ist:
SparkGehäuse3DModell

Dazu gibt es natürlich auch noch einen Deckel. Ausdrucken lassen habe ich das Gehäuse dann beim Atelier im Sandkasten in St.Gallen.
Hier wird das Gehäuse gezeugt:
3DPrinterInAktion
Und da liegt es frisch geboren herum.
3DPrinterFertig
Jetzt ist noch ein bisschen Feinarbeit angesagt, aber in den nächsten Tagen wirds hier dann wohl mal ein Bild des fertigen “Produktes” geben. Bis dahin kann man sich weiterhin jederzeit die Hamsterstatistiken reinziehen.

22 Sep
2014 by Phil

Hamsterupdate: Durchschnittliche Strecke pro Wochentag

Hamsterstats

Neu kann man auf der Statistikseite von THE HÄMST sehen wie aktiv er im Schnitt an den Wochentagen ist:
HamsterDurchschnittProWoche
Unter der Woche rennt er ziemlich gleichmässig. Dann kommen Freitag und Samstag. An den Abenden ist halt später in die Nacht noch Menschenbetrieb vorhanden und THE HÄMST traut sich nicht zu rennen wenn noch Leute anwesend sind. Das muss er dann am Sonntag wohl wieder kompensieren und rennt da entsprechend überdurchschnittlich viel.