Archiv für die Kategorie ‘Phil’s Life’

26 Apr
2017 by Phil

Elektroschock auf dem WC


Wir würden wohl eher einfach ein Schild machen auf dem steht: “Nur im Sitzen pinkeln”. Offenbar ist es in Japan aber OK, wenn man trotz Pissoir nebenan, im stehen pinkelt.
Da darf man sich auch die Frage stellen: Ist das ein rein präventives Schild, oder wurde es nach einem Präzedenzfall nachträglich montiert?

25 Apr
2017 by Phil

Was denn jetzt?


So, ich bin zurück und hab einige Fotos bereit. Erstmal aber den Koffer leeren und die Foto aussortieren…

10 Apr
2017 by Phil

Ratet mal…


…wo ich morgen hinfliege…

20 Dec
2016 by Phil

Rogue One – Everything wrong on Scarif


Rogue One ist ein ganz-OK-Film, der aber nur ein knapp durchschnittlicher Sci-Fi Film wäre, wenn es nicht Star Wars wäre. Dass die erste Hälfte ein bisschen harzig ist und es gegen den Schluss abgeht wie ein Zäpfchen, steht überall schon geschrieben. Ich hatte vor lauter WTFs? aber teilweise echt mühe, den Film noch irgendwie ernst zu nehmen.
Disclaimer: Ich habe ihn jetzt erst einmal gesehen und war auch einigermassen müde dabei. Wer mich also korrigieren will: Nur zu.

WARNING, SPOILERS AHEAD
Es beginnt damit, dass die streng bewachten Daten in einem freistehenden Turm sind. Wer macht denn sowas? Wieso nicht irgendwo unterirdisch in einem Canyon?
Die Daten sind auf lauter einzelnen “Festplatten” gespeichert. Kann man schon so machen. K-2SO steht ausserhalb des Raumes und findet auf einer Konsole heraus, in welchem Slot die Festplatte sitzt. Der entsprechende Festplattenplatz wird beleuchtet. Was ist denn das für ein System, das zwar den korrekten Ort kennt, aber es nicht schafft, den Roboterarm automatisch dorthin zu fahren? Muss man alles manuell machen.
Und überhaupt: Man kriegt es hin, Daten per Satellitenschüssel ins All zu senden. Intern vom Festplattenslot zur Antenne gibt es aber keine Verbindung? Man muss die Festplatte zur Antenne hoch bringen und dort passt sie natürlich super rein und man sendet die Daten dann. Zuerst muss die Schüssel aber noch aktiviert/ausgerichtet werden. Die Konsole dazu ist nicht direkt bei der Schüssel sondern völlig grundlos zuäusserst auf einem dünnen, superhohen Steg. Wer denkt sich denn so was aus?

Unterdessen ist die Rebellenflotte im All angekommen und schickt einige X-Wings auf den Planeten. Danach machen sie nichts mehr. Sie stehen bisschen im All rum und…. warten. Sie kommen nicht von selbst auf die Idee, das Schild zu zerstören um Verstärkung auf den Planeten zu senden. Auch um vom Planeten zu fliehen, müsste das Schild ja wieder deaktiviert sein. Aber nein… hängen wir mal bisschen rum. Erst als unten alle Rebellen ihr Leben geopfert haben um die Meldung “Hey Kumpels, wir fändens gut wenn das Schild nicht mehr wäre” abzusetzen, setzt man sich mal ein bisschen in Bewegung.

Für mich war da alles viel zu künstlich aufgebaut und viel zu weit hergeholt. War schön anzusehen und so, aber plausibel erschien es mir nicht. Und wieso genau hat Jyn’s Vater in der Meldung ihr nicht gleich gesagt, wo die Schwachstelle des Todessterns ist? Dann hätte sie sich den Scarif-Ausflug sparen können…

Gegenüber Scarif erscheint mir die ganze Wie-gelangen-R2-D2/C3PO-aufs-Raumschiff Geschichte wie ein Firstworld-Problem-Plothole. Gerne lasse ich mich aber belehren. Ende.

16 Nov
2016 by Phil

Verlosung: Star Wars Paper Theater – AT-AT

starwarspapertheater-atat
Bald kommt Weihnachten und vielleicht ist ja genau das hier noch ein Geschenk für jemanden anderes oder für dich selbst. Dieses Paper Theater gibt es (offiziell) nur in Japan (steht sogar “for sale in Japan only” drauf) und ihr könnt es hier gewinnen.

starwarspapertheater-atat2

So nimmst du an der Verlosung teil:
Schreibe bis zum 23. November einfach einen Kommentar mit einer gültigen E-Mail Adresse. Am 24. November wird dann per random.org der/die SiegerIn ausgewählt. Viel Glück!

8 Nov
2016 by Phil

Es kommt der Schnee, rettet das Reh. Pottwalblog Bambi Foundation

BambiFoundation Logo
Lieber spät als gar nicht. Ich möchte daran erinnern, dass der Schnee ja schon kommt und einige noch nicht verspeisten Rehe immer noch draussen frieren müssen. Ich habe meinen Teil zur Hilfe der Pottwalblog Bambi Foundation erbracht und habe dieses Jahr gleich einige Wildteller auf dem Tisch gehabt. Falls du dasselbe nicht von dir behaupten kannst und es ändern möchtest, erkundige dich beim Fleischfachhändler oder Esswarenzubereiter in deiner Nähe. Möglicherweise kannst du immer noch helfen.
Und weil die Bambi Foundation vielleicht nicht mehr bei allen so ganz present ist:
Pottwalblog Bambi Foundation
Ich werd versuchen euch nächstes Jahr rechtzeitig daran zu erinnern…

31 Oct
2016 by Phil

Strandhotel Markus – Am Seidenen Faden

strandhotel-markus-am-seidenen-faden
Es gibt mal wieder neues von Strandhotel Markus. Nach dem Gott in Frankreich und dem Katzenvideo gibt es neu mal nur eine Audio-Spur. Vielleicht ist uns der absolute Welterfolg bisher verwehrt geblieben, weil alle so auf das Video fixiert waren und sich den Sound nur am Rande reingezogen haben.
Daher jetzt: Nur Ton und ihr könnt euch euer eigenes Musikvideo dazudenken – oder einfach weitersurfen und sich von der Arbeit abhalten lassen.

20 Oct
2016 by Phil

Einige Ferienfotos aus Florida – 2

sonnenuntergangstrand3
So, den Matthew haben wir überlebt und konnten danach wieder die meist sonnigeren Tage geniessen. Jetzt sind wir zurück in der Schweiz und müssen uns erst mal an die 20° kühleren Temperaturen gewöhnen und den Alltag wieder aufnehmen.
legi

mangroven

muscheln

sonnenuntergangstrand1

sonnenuntergangstrand2

strandundgras

strassenende